Hessische Meisterschaften der Jugend 2011 in Langen

Mit 47 Meldungen aus sechs Vereinen konnten wir dieses Jahr hoffnungsvoll auf die Hessische Meisterschaft der Jugend blicken. Es blieben wohl nur noch 39 Teilnehmer übrig, das sollte aber die Leistungen nicht schmälern.
In der weiblichen C- Jugend war eine Teilnehmerin am Start. Melina Trux von der FTG Pfungstadt konnte hier mit fünf gültigen Versuchen und neuen Bestleistungen 47/57/104 mit 240 Pkt. glänzen. In der weiblichen B- Jugend waren 2 Teilnehmerinnen am Start. Laura Czerwenka (KSV Langen) gewann in der Klasse –58 kg Gold, mit 35/50/85. In der Klasse +69 kg holte sich die Pfungstädterin Isabell Kegel mit sechs gültigen Versuchen 39/45/84, alles neue Bestleistungen, den Meistertitel. In der weibliche A- Jugend holte sich in der Klasse -58 kg Michelle Beyer (FTG Pfungstadt) mit 52/64/116 Gold.

In der Männlichen E- Jugend waren unsere jüngsten Starter
-35 kg, Merlin Kegel (FTG Pfungstadt) Gold, mit 204 Pkt., knapp vor Jordy Herrmann (OSC Vellmar ) der mit 198,8 Pkt Silber holte.
-50 kg, Bryan Weber gewann hier mit einer neuen Bestleistung von 217 Punkten Gold.

Männliche D- Jugend

In fast jeder Klasse leider nur ein Starter, aber mit guten Leistungen!

-40 kg konnte sich der Elzer Florian Rösner mit 216 Pkt. klar gegen Daniel Iwan aus Pfungstadt (180 Pkt.) durchsetzen.
-45 kg gewann der Pfungstädter Bastian Hechler mit 269 Pkt., gleichzeitig auch die beste Wertung in der D- Jugend, Gold. -56 kg, Leon Kegel von der FTG Pfungstadt mit 203 Pkt.,  Gold.
-62 kg, Gold holt hier Julian Fink (GSV Baunatal) mit 156 Pkt.

Männliche C- Jugend

-35 kg, erster Platz mit 240 Pkt. für Marcel Iwan ( FTG Pfungstadt )
-50 kg, hier gewann Tom Laug aus Langen mit 264 Pkt.
-56 kg gab es zwei Teilnehmer. Zum Schluß setzte sich Corrado Gambuzza von der FTG Pfungstadt mit 268 Pkt. gegenTobias Bastel aus Langen, der 231 Pkt erzielte, durch.
+69 kg, in der schwersten Klasse der C – Jugend waren drei Teilnehmer am Start. Jim Luca Weber aus Pfungstadt schaffte hier die Tageshöchstleistung von 288,9 Pkt. und verwies den Langener Hamza Kaya (178 Pkt) und Marcel Jakowski (SAV Kassel), der bei seinem ersten Wettkampf auf 131 Punkte kam, auf die Plätze 2 + 3 und sicherte sich die Goldmedaille.

Männliche B Jugend

-62 kg waren es zwei Teilnehmer und der erste Platz schwer umkämpft. Jan-Nicklas Ücker (KSV Langen) und Kevin Schmiedel (FTG Pfungstadt) schenkten sich nichts. Schmiedel holte zum Schluß bei gleicher Zweikampfleistung, durch geringeres Körpergewicht Platz eins. Ücker musste sich daher mit Platz zwei zufrieden geben.
-69 kg, drei Teilnehmer und eine klare Sache für Joshua Sanio, 80/91/171 und Gold für den Elzer. Vor seinem Vereinskameraden Tobias Rösner 57/80/137 und dem Langener Serkan Bozkurt 50/67/117.
-77 kg wurde Hammid Hosseini mit 77/96/173 Landesmeister und hat die Norm zur Deutschen-Meisterschaft erfüllt.
-85 kg. Klare Sache für Mano Munford (FTG), persönliche Bestleistung 59/74/133 und Platz eins.
+85 kg. In dieser Klasse glänzte einmal mehr der Pfungstädter Timo Trux. Mit seinen fünf gültigen Versuchen und neuen Bestleistungen, 106/133/239 konnte er die beiden Elzer Heber Andre Kunz 72/80/152 und Robin Lütkenhaus 45/70/115 klar auf die Plätze verweisen, und sich den Titel sichern.

Die Mannschaftswertung in der C,D,E Jugend

Den 1.Platz holte FTG Pfungstadt I, mit 1067,96 Pkt.
2. Platz KSV Langen mit 897,49 Pkt.
3. Platz FTG Pfungstadt II mit 866,24 Pkt.

Auch bei der A- und  B- Jugendmannschaft konnte die FTG Pfungstadt mit 169 Relativ Pkt. siegen.
Zweiter wurde hier der KSV Langen mit 157,4 Pkt. vor dem TV Elz mit 69,5 Pkt.

In der Vereinswertung konnte sich auch die FTG Pfungstadt durchsetzen. Mit 465 Pkt. war Platz eins sicher. Der KSV Langen wurde zweiter mit 294 Pkt. Dritter der TV Elz mit 129 Pkt. gefolgt vom GSV Baunatal (81 Pkt.) dem SAV Kassel (51 Pkt.) und dem OSC Vellmar (25Pkt).

Alles in allem eine schöne Meisterschaft, die uns durch viele Bestleistungen und Zweikämpfe begeistern konnte. Die Organisation war gut, mein Dank geht noch an den KSV Langen und die fleißigen Helfer, die hier für einen guten Ablauf des Turniers sorgten

Ralf Trux- Landesjugendleiter Hessen