Hessische Schüler- und Jugend-Mehrkampf-Meisterschaften

17 Athleten aus eigenen Reihen …

Mit 26 Jungen und 3 Mädchen aus fünf Hessischen Vereinen konnten wir dieses Jahr einen Rückgang der Teilnehmerzahlen erkennen, da Pfungstadt schon alleine 16 Athleten und eine Athletin auf die Heberbühne schickte, war das dann schon fast eine Vereinsmeisterschaft. Trotz allem wurden wieder sehr gute Leistungen erbracht und wir konnten uns in der Athletik wie im Gewichtheben über viele neue Bestleistungen freuen.

Im Mehrkampf gibt es 5 Disziplinen. Technisches Reißen und Stoßen nach Technikwertung, Dreierhoppsprung, Kugelschockwurf und Sternlauf, die erbrachte Leistung wird dann in Punkte umgerechnet.

Im Jahrgang 2001 holte sich Flora Kastrati (FTG Pfungstadt) mit neuen Bestleistungen und 400 Punkten den Landesmeister Titel.
In der Männlichen Jugend des Jahrgangs 2005 war unser jüngster Starter. Der Pfungstädter Albert Kastrati holte sich in seinem ersten Wettkampf mit 264 Punkten den ersten Platz.

Im Jahrgang 2004 Erster Platz für den Pfungstädter Sebastian Lindenlaub mit 228 Punkten.

Der Jahrgang 2003 wurde von Pfungstadt klar umkämpft. Lars Kieslinger und Simon Hallstein kämpften hier um Gold, wobei sich Lars mit 457 Pkt. zum Schluß klar gegen seinen Trainingspartner Simon (410 Pkt.) durchsetzte. Auf den dritten Platz kam mit 317 Punkten David Drews vom KSV Langen. Der bittere vierte Platz ging an Michael Cox mit 252 Pkt.

Im Jahrgang 2002 klare Sache für den Langener Aleks Georgiev. mit 496 Punkten und neuen Bestleistungen ließ er hier nichts anbrennen und holte sich den Titel. Verwies Edmund Blessing vom TV Heppenheim der mit 374 Punkten auf den zweiten Platz kam. Dritter wurde David Schmitt mit 319 Punkten und knapp dahinter Lars van der Weijer ( FTG Pfungstadt) mit 318 Punkten.

Spannend war auch der Jahrgang 2001. Hier kämpften Asarja Malkowsky (KSV) und Merlin Kegel (FTG) um Gold. Der Langener konnte sich zum Schluß mit einer sehr guten Leistung von 429 Pkt. gegenüber dem Pfungstädter (405 Pkt), der nicht seinen besten Tag erwischt hatte, durchsetzen. Dritter wurde hier Vladimir Lysenko (403 Pkt.) vor Bryan Weber (384 Pkt.) und Anas Zarou (alle FTG Pfungstadt) mit 268 Punkten.

Im Jahrgang 2000 sicherte sich der dritte Malkowsky den Titel. Mit 446 Punkten holte sich Joram Malkowsky den Titel. Zweiter wurde hier Daniel Iwan mit 373 Pkt. (FTG) vor dem Elzer Florian Rösner der mit 349 Punkten auf Platz drei kam.

Auch im Jahrgang 1999 gab es mit Bastian Hechler von der FTG Pfungstadt einen klaren Sieger. Mit 604 Pkt. verwies er Otto Tim (TV Elz) mit 404 Pkt. ganz klar auf den zweiten Platz.

Den Jahrgang 1998 gewann mit der höchsten Punktzahl an diesem Tag, Georg Wenner vom GSV Baunatal mit 629 Punkten die sich aus 85 Kg im Reißen, 111 Kg im Stoßen, 12,09 Sek im Sternlauf, 12,90 m im Schockwurf und 8,72 m im im 3erHopp zusammensetzen. Zweiter wurde hier Tom Laug mit 573 Punkten vor Krasimir Georgiev mit 537 Punkten (beide vom KSV Langen) und Marcel Iwan 470 Punkte von der FTG Pfungstadt.

Im Jahrgang 1997 wurde Jim Luca Weber (FTG Pfungstadt) mit guten 549 Punkten Landesmeister.
Den Jahrgang 1996 gewann Timo Trux, (FTG Pfungstadt) mit 599 Punkten.

Die Mannschaftswertungen:
Bei den A/B Mannschaften siegte die FTG Pfungstadt mit 1927,59 Punkten.
Bei den E-,D-,C Mannschaften überzeugte die Mannschaft von der FTG Pfungstadt mit 1957,19 Pkt. vor dem KSV Langen mit 1880,1 Pkt. und dem TV Elz mit 1491,57 Punkten.

Die Vereinswertung konnte hier auch die FTG Pfungstadt mit 430 Pkt, vor dem KSV Langen mit 327 Pkt. und dem TV Elz mit 115 Pkt. gewinnen. Vierter wurden mit 50 Pkt. der GSV Baunatal, fünfter SAV Kassel (43 Pkt), und sechster der ASC Zeisheim (25 Pkt).

Alles in allem ein schöner spannender Wettkampf , der auch im zeitlichen Rahmen sehr gut ablief. Für die Deutschen C Jugend Meisterschaften im Oktober, dürfte Pfungstadt und natürlich Hessen sehr gut gewappnet sein. Sei es aus Sicht der Sportler wie auch Organisatorisch.

Ralf Trux
Landesjugendwart