Internationale Mehrkampfmeisterschaften der Jugend 2012 in Obrigheim

Mit ca. 120 Teilnehmern war die Teilnehmerzahl bestimmt hinter den Erwartungen geblieben, aber wir konnten uns trotzdem über spannende Kämpfe freuen. Dieses Jahr 4 Pfungstädter Teilnehmer . Grund dafür war wahrscheinlich der Beginn der Sommerferien in Hessen.
Unsere erste Starterin war in Gruppe 2 Isabelle Kegel (FTG Pfungstadt) . Nach 55 KG im Reißen (Bestleistung) blieb sie im Stoßen etwas unter ihren Möglichkeiten. 68 KG konnte sie zum Schluss für sich verbuchen 123 KG im Zweikampf. Auch die 5,31 sec im Sprint konnten sich sehen lassen. Beim 3er Hopp kam sie auf 7,00 m und beim Kugelschockwurf erreichte sie eine Weite von 7,96 m. Zum Schluss konnte sie sich über 395 Pkt. und den vierten Platz freuen.

Unser nächster Starter in Gruppe 6,  Kevin Schmidl mit neuen Bestleistungen 67 KG im Reißen und 83 KG im Stoßen, das waren 150 KG im Zweikampf. 4,85 sec im Sprint 10,30 im Schockwurf und 7,90 m im 3er Hopp bedeuteten für ihn 533 Pkt. und den fünften Platz.
Zwei Starter in Gruppe 8. Timo Trux  startet mit 120 KG im Reißen und neuer Bestleistung . Im Stoßen lief es diesmal gar nicht. Nach zwei gescheiterten Versuchen mit 138 KG konnte er den dritten Versuch dann doch noch recht locker bewältigen. Das waren im Zweikampf 258 KG . Mit 4,87 sec im 30 Meter Sprint und 8,46 m im 3er Hopp, dazu noch 15,20 m mit der 5 KG Kugel im Kugelschockwurf, konnte er sich mit 531 Pkt. auf den 4.Platz vorkämpfen. Sein Vereinskollege Mano Munford konnte sich im Reißen über 70 Kg freuen und im Stoßen mit neuer Bestleistung von 90 KG glänzen. Im Zweikampf waren das 160 KG die auch „Bestleistung “ bedeuteten. Dazu kamen noch 5,5 sec im 30m Sprint, 10,10 m im Schockwurf und 6,38 im 3er Hopp. Das waren 404 Pkt. und der 7. Platz.
Die Mannschaft der FTG Pfungstadt konnte zum Abschluß noch den Sechsten Platz erringen.

Alles in allem ein schöner“ Mehrkampfsamstag“, wo viele neue Bestleistungen, auch von anderen Athleten, erbracht worden sind. Obrigheim war wie gewohnt sehr gut organisiert. Der Ablauf, ja fast Minutengenau. Ein großes Lob aus Hessen, an die vielen fleisigen Helfer die zum Gelingen dieser Meisterschaft Stoßen beigetragen haben. Wir kommen gerne wieder.

Ralf Trux
Landesjugendleiter Hessen