Isabell Kegel und Timo Trux Deutsche Meister

Isabell Kegel und Timo Trux Deutsche Meister bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Forst.

Sechs Athleten haben bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Forst/BWG den Hessischen Athleten Verband vertreten. Mit den Meistertiteln von Isabell Kegel und Timo Trux von der FTG Pfungstadt und dem zweiten Platz von Laura Czerwenka (KSV Langen), dem sechsten Platz von Tobias Rösner vom TV Elz, sowie dem vierten Platz von Jim Luca Weber und seinem Vereinskollegen Kevin Schmiedl, der auf dem neunten Platz landete, waren die hessischen Athleten doch sehr erfolgreich.

Schon am Freitagmittag musste Isabell Kegel von der FTG Pfungstadt an die Hantel. Mit sechs gültigen Versuchen legte sie den Grundstock für die hessischen Erfolge. Isabell überzeugte mit 58 kg im Reißen und 80 kg im Stoßen in der Klasse bis 69 kg und holte erstmals den Meistertitel.

Kevin Schmiedl startete in der Klasse bis 69 kg des Jahrgangs 1996. Gut vorbereitet überzeugte er mit Bestleistungen in allen Disziplinen. Drei gültige Versuche und 82 kg Bestleistung im Reißen und zwei gültige Versuche und 94 kg Bestleistung im Stoßen sowie 176 kg im Zweikampf waren der Lohn. Tobias Rösler vom TV Elz konnte ebenfalls mit Bestleistungen in allen Disziplienen aufwarten und belegte den sechsten Platz in der Klasse bis 77 kg des Jahrgangs 1996.

In der Klasse bis 85 kg des Jahrgangs 1997 war Jim Luca Weber von der FTG Pfungstadt am Start. Er begann das Reißen mit 102 kg, konnte aber die 107 kg nicht mehr bewältigen, diese waren an diesem Tag noch zuviel. Er belegte nach dem Reißen Platz vier. Im Stoßen orientierte er sich nur an seinen direkten Konkurrenten und begann mit gültigen 120 kg. Die Steigerung auf 125 kg gelangen ihm auch noch. Aber die Steigerung auf 129 kg waren noch zuviel für ihn. Aber mit dem Vierten Platz konnte er auch zufrieden sein.
Timo Trux von der FTG Pfungstadt war der große Favorit in der Klasse über 94 kg des Jahrgangs 1996. Nach dem dritten Versuch des Reißens lag er mit 130 kg und 5 kg Vorsprung auf dem ersten Platz. Beim Stoßen begann er wie sein stärkster Gegner mit 148 kg. Beide Sportler bewältigten diese Last und legten für die zweiten Versuche 153 kg auf die Hantel. Nachdem sein Gegner diese Last bewältigt hatte steigerte Timo auf 155 kg und konnte sie mit Erfolg stoßen. Sein Gegner konnte nicht mehr kontern und Timo Trux wurde zum dritten Mal in Folge Deutscher Jugendmeister.

Bei der Siegerehrung dann die Überraschung: Timo Trux wurde als Jugendheber des Jahres vom BVDG ausgezeichnet. Die Mannschaft der FTG Pfungstadt wurde Deutscher Vizemeister und die Vereinswertung wurde ebenfalls von den Pfungstädter Hebern gewonnen. Mit sechs Hebern aus drei Vereinen waren die Resultate für den Hessischen Athleten Verband doch recht ordentlich.