Westdeutsche Jugend-Mehrkampf-Meisterschaften 2012

Dieses Jahr waren 109 Teilnehmer aus Nordrheinwestfalen, Thüringen und Hessen nach Dortmund Mengede gereist um sich im Fünfkampf zu messen. Mit 28 Teilnehmern aus 5 Vereinen, beteiligte sich Hessen in diesem Jahr an den Westdeutschen Mehrkampfmeisterschaften der Schüler und Jugend. Es macht den Jugendlichen sichtlich Spaß sich außer im Gewichtheben, auch in den drei Leichtathletischen Übungen miteinander zu messen. Im Mehrkampf gibt es 5 Disziplinen. Technisches Reißen und Stoßen nach Technikwertung, Dreierhoppsprung, Kugelschockwurf und Sternlauf.
In der weiblichen Jugend, Jahrgang 2003 holten sich die jüngsten Teilnehmer/innen Sinaja Malkowski vom KSV Langen mit Bestleistungen in allen Disziplinen und 306 Punkten, Silber und Celine Schott die für die FTG Pfungstadt startet mit 326 Punkten, Gold. Auch Lars Kieslinger von der FTG Pfungstadt holte sich mit neuen Bestleistungen und 397 Punkten in seiner Klasse, Gold.
Im Jahrgang 2001 konnte Asarja Malkowski (KSV Langen) mit neuen Bestleistungen und 373 Punkten Silber erkämpfen. Vor Merlin Kegel (FTG Pfungstadt) 366 Punkte, der mit Bronze vorlieb nehmen mußte.
Im Jahrgang 2000 leicht, war Leon Krämer vom AV Groß Zimmern nicht zu schlagen und holte sich mit 501 Punkten Gold. Daniel Iwan von der FTG Pfungstadt belegte mit 428 Punkten den fünften Platz. In der schweren Gruppe zwei Hessen. Joram Malkowski (KSV Langen), mit 432 Punkten Silber, und Florian Rösner vom TV Elz mit 368 Punkten der auf den 5ten Platz kam.
Im Jahrgang 1999 schwer, Silber für Bastian Hechler ( FTG Pfungstadt) mit 519 Punkten. Julian Fink (GSV Baunatal) belegte mit 417 Punkten Platz vier, Platz sechs für Leon Kegel von der FTG Pfungstadt mit 350 Punkten
Im Jahrgang 1998 w hatte Melina Trux ( FTG Pfungstadt) mit 546 Punkten einer ihrer besten Tage erwischt. Mit sechs gültigen Versuchen und Bestleistungen im Gewichtheben und in der Atlethik holte sie sich Gold in ihrer Klasse. In der leichten Klasse konnte sich Tom Laug vom KSV Langen mit neuen Bestleistungen in allen Distziplinen und 545 Punkten Gold sichern. Corrado Gambuzza holte hier mit 522 Punkten Bronze und Marcel Iwan (beide FTG Pfungstadt) mit 477 Punkten den fünften Platz. In der schweren Klasse war Vorjahressieger Georg Wenner vom GSV Baunatal nicht zu schlagen. Mit fantastischen 589 Punkten holte er sich Gold. Hamza Kaya 330 Punkte und Nawid Khairzadah 279 Punkte ( beide KSV Langen) wurden hier fünfter und sechster.
Im Jahrgang 1997 holte Jim Luca Weber von der FTG Pfungstadt mit 569 Punkten und neuen Bestleistungen Silber.
Beim Jahrgang 1996 w, verwies die Pfungstädterin Isabel Kegel ihre Gegnerinnen auf die Plätze und holte sich mit vielen Bestleistungen und 419 Punkten Gold. Im Jahrgang 1996 leicht, drei Starter aus Hessen. Bronze holte hier der Pfungstädter Kevin Schmiedl mit 598 Punkten. Vierter wurde der Elzer Tobias Rösner mit 545 Punkten vor dem Langener Serkan Bozkurt mit 506 Punkten. In der Männlichen Jugend des Jahrgangs 1996 schwer, auch drei Hessische Starter. Hier konnte sich Timo Trux mit Bestleistungen im Reißen (117 Kg) und guten Leistungen in der Athletik mit 583 Punkten Bronze sichern. Fünfter wurde Mano Munford (beide FTG Pfungstadt) mit 453 Punkten und Robin Lütkenhaus vom TV Elz siebter mit 427 Punkten.
Im Jahrgang 1995 gab es mit Joshua Sanio (TV Elz) der nicht seinen besten Tag erwischt hatte, mit 560 Punkten eine Bronzemedaille.

Die Mannschaftswertungen:
Bei den Jugend Mannschaften belegte die FTG Pfungstadt (Kevin Schmiedel, Mano Munford, Jim Luca Weber und Timo Trux) mit 2204 Punkten, hinter Gräfenroda den zweiten Platz.
Bei den Schüler Mannschaften wurde die Mannschaft der FTG Pfungstadt ( Melina Trux, Marcel Iwan, Corrado Gambuzza und Bastian Hechler) mit 2007 Punkten zweiter. Erster mit 2141 Punkten wurde hier auch Gräfenroda. Der KSV Langen belegte ( Tom Laug, Hamza Kaya, Asarja und Joram Malkowski) mit 1683 Punkten den vierten Platz.
Alles in allem wieder ein schöner spannender Wettkampf, der nach einigen Schwierigkeiten im Abschluß trotz allem auch im zeitlichen Rahmen relativ gut ablief. Vielen Dank noch an Mengede und alle anderen Helfer die zu dem Erfolg beigetragen haben.

Ralf Trux
Landesjugendwart Hessen