Timo Trux in Rekordlaune

An einem strahlenden Samstag fanden die diesjährigen Südhessenmeisterschaften der Jugend in Pfungstadt statt. Schon früh am Morgen kristallisierte sich die hohe Frauenquote bei den Startern heraus. Bei sieben Mädchen von insgesamt 28 Teilnehmer wird deutlich, dass hier auch ein positiver Wandel geschieht. Gewichtheben ist nun nicht mehr eine Männer dominierende Sportart, sondern öffnet sich dem anderen Geschlecht und das bereits in jungen Jahren.
So startete der Wettkampf mit den jüngsten Teilnehmer aus der E- und D- Jugend. In dieser Altersklasse wird nicht nur das Gewicht, was die Heber hochbringen, gewertet, sondern auch die Technik. Hierfür werden die einzelnen Versuche mit einer Techniknote vom Kampfrichter bewertet. Die E-Jugend gewann Lars Kiesling sicher von der FTG Pfungstadt mit 219 Punkten vor Albert Kastrati mit 90,55 Punkten. Weiterlesen

Georg Mahlein Turnier 2012


Wie jedes Jahr im Dezember führten wir auch 2012 unser Georg Mahlein Turnier durch. Mit 31 Schüler und Jugendlichen aus sieben Hessischen Vereinen konnten wir dieses Jahr wieder einige Neuzugänge und gute Leistungen verbuchen.

 

In der weiblichen Jugend

Jahrgang 2002 u. 2003 steigerte Sinaja Malkowsky aus Langen ihre Bestleistungen und konnte 163 Punkte erreichen. Sie verwies damit die Pfungstädterinnen Celine Schott  mit 139 Pkt und Inesse Zaron mit 88 Pkt auf die Plätze. Melina Trux Jahrgang 98 von der FTG Pfungstadt konnte ihre Formschwäche bei den Deutschen Meisterschaften hoffentlich hinter sich bringen und hatte einen guten Wettkampf mit 57 Kg im Reißen und 62 Kg  im Stoßen und 219 Punkten knüpfte sie wieder an alte Formen an und gewann ihre Klasse. Im Jahrgang 96 die Pfungstädterin Isabell Kegel die im Reißen ihre Bestleistung mit 55 Kg einstellte. Im Stoßen klappte es allerdings nicht so gut. Nur ein gültiger Versuch mit 71 kg. Das waren trotzdem gute 126 kg im Zweikampf und nur 4 kg unter Bestleistung.

Weiterlesen

Westdeutsche Jugend-Mehrkampf-Meisterschaften 2012

Dieses Jahr waren 109 Teilnehmer aus Nordrheinwestfalen, Thüringen und Hessen nach Dortmund Mengede gereist um sich im Fünfkampf zu messen. Mit 28 Teilnehmern aus 5 Vereinen, beteiligte sich Hessen in diesem Jahr an den Westdeutschen Mehrkampfmeisterschaften der Schüler und Jugend. Es macht den Jugendlichen sichtlich Spaß sich außer im Gewichtheben, auch in den drei Leichtathletischen Übungen miteinander zu messen. Im Mehrkampf gibt es 5 Disziplinen. Technisches Reißen und Stoßen nach Technikwertung, Dreierhoppsprung, Kugelschockwurf und Sternlauf.
In der weiblichen Jugend, Jahrgang 2003 holten sich die jüngsten Teilnehmer/innen Sinaja Malkowski vom KSV Langen mit Bestleistungen in allen Disziplinen und 306 Punkten, Silber und Celine Schott die für die FTG Pfungstadt startet mit 326 Punkten, Gold. Auch Lars Kieslinger von der FTG Pfungstadt holte sich mit neuen Bestleistungen und 397 Punkten in seiner Klasse, Gold.
Im Jahrgang 2001 konnte Asarja Malkowski (KSV Langen) mit neuen Bestleistungen und 373 Punkten Silber erkämpfen. Vor Merlin Kegel (FTG Pfungstadt) 366 Punkte, der mit Bronze vorlieb nehmen mußte.
Im Jahrgang 2000 leicht, war Leon Krämer vom AV Groß Zimmern nicht zu schlagen und holte sich mit 501 Punkten Gold. Daniel Iwan von der FTG Pfungstadt belegte mit 428 Punkten den fünften Platz. In der schweren Gruppe zwei Hessen. Joram Malkowski (KSV Langen), mit 432 Punkten Silber, und Florian Rösner vom TV Elz mit 368 Punkten der auf den 5ten Platz kam.
Im Jahrgang 1999 schwer, Silber für Bastian Hechler ( FTG Pfungstadt) mit 519 Punkten. Julian Fink (GSV Baunatal) belegte mit 417 Punkten Platz vier, Platz sechs für Leon Kegel von der FTG Pfungstadt mit 350 Punkten
Im Jahrgang 1998 w hatte Melina Trux ( FTG Pfungstadt) mit 546 Punkten einer ihrer besten Tage erwischt. Mit sechs gültigen Versuchen und Bestleistungen im Gewichtheben und in der Atlethik holte sie sich Gold in ihrer Klasse. In der leichten Klasse konnte sich Tom Laug vom KSV Langen mit neuen Bestleistungen in allen Distziplinen und 545 Punkten Gold sichern. Corrado Gambuzza holte hier mit 522 Punkten Bronze und Marcel Iwan (beide FTG Pfungstadt) mit 477 Punkten den fünften Platz. In der schweren Klasse war Vorjahressieger Georg Wenner vom GSV Baunatal nicht zu schlagen. Mit fantastischen 589 Punkten holte er sich Gold. Hamza Kaya 330 Punkte und Nawid Khairzadah 279 Punkte ( beide KSV Langen) wurden hier fünfter und sechster.
Im Jahrgang 1997 holte Jim Luca Weber von der FTG Pfungstadt mit 569 Punkten und neuen Bestleistungen Silber.
Beim Jahrgang 1996 w, verwies die Pfungstädterin Isabel Kegel ihre Gegnerinnen auf die Plätze und holte sich mit vielen Bestleistungen und 419 Punkten Gold. Im Jahrgang 1996 leicht, drei Starter aus Hessen. Bronze holte hier der Pfungstädter Kevin Schmiedl mit 598 Punkten. Vierter wurde der Elzer Tobias Rösner mit 545 Punkten vor dem Langener Serkan Bozkurt mit 506 Punkten. In der Männlichen Jugend des Jahrgangs 1996 schwer, auch drei Hessische Starter. Hier konnte sich Timo Trux mit Bestleistungen im Reißen (117 Kg) und guten Leistungen in der Athletik mit 583 Punkten Bronze sichern. Fünfter wurde Mano Munford (beide FTG Pfungstadt) mit 453 Punkten und Robin Lütkenhaus vom TV Elz siebter mit 427 Punkten.
Im Jahrgang 1995 gab es mit Joshua Sanio (TV Elz) der nicht seinen besten Tag erwischt hatte, mit 560 Punkten eine Bronzemedaille.

Die Mannschaftswertungen:
Bei den Jugend Mannschaften belegte die FTG Pfungstadt (Kevin Schmiedel, Mano Munford, Jim Luca Weber und Timo Trux) mit 2204 Punkten, hinter Gräfenroda den zweiten Platz.
Bei den Schüler Mannschaften wurde die Mannschaft der FTG Pfungstadt ( Melina Trux, Marcel Iwan, Corrado Gambuzza und Bastian Hechler) mit 2007 Punkten zweiter. Erster mit 2141 Punkten wurde hier auch Gräfenroda. Der KSV Langen belegte ( Tom Laug, Hamza Kaya, Asarja und Joram Malkowski) mit 1683 Punkten den vierten Platz.
Alles in allem wieder ein schöner spannender Wettkampf, der nach einigen Schwierigkeiten im Abschluß trotz allem auch im zeitlichen Rahmen relativ gut ablief. Vielen Dank noch an Mengede und alle anderen Helfer die zu dem Erfolg beigetragen haben.

Ralf Trux
Landesjugendwart Hessen

Timo Trux Deutscher Meister

Deutsche Meisterschaften der Jugend 2012

Am Samstag fanden in der Sporthalle der Wilhelm-Leuschner-Schule die Deutschen Meisterschaften der Jugend statt. Das Abwiegen der Sportler begann schon um 7:00 Uhr am Morgen. Kevin Schmiedl war der erste Heber der FTG der an den Start ging. Beim Reißen konnte er im dritten Versuch mit 69 kg eine neue Bestleistung aufstellen. Das Stoßen begann er mit 81 kg recht sicher. Die Steigerung auf 85 kg war aber an diesem frühen Morgen doch zu viel. Nachdem alle Heber ihren Wettkampf abgeschlossen hatten, hatte Kevin den 4.Platz in der Klasse bis 62 kg sicher.

In der zweiten Gruppe ging dann Isabell Kegel für die FTG an den Start. Mit drei gültigen Reißversuchen konnte sie mit 58 kg eine neue Bestleistung bewältigen und auch im Stoßen war nur ein Versuch ungültig und ihre Leistung von 74 kg brachte ihr eine neue Zweikampfbestleistung und den zweiten Platz in der Klasse bis 69 kg.
Timo Trux, der dritte Starter für die FTG musste bis 18:00 Uhr auf seinen Start warten. Mit 115 kg im ersten Versuch stieg er in den Wettkampf ein und auch die Steigerung auf 120 kg bewältigte er sicher. Die 122 kg im dritten Versuch hatte er schon auf den Armen, bis sie ihm, beim Aufstehen aus der Hocke, nach hinten wegfielen. Aber der Grundstock für seine Titelverteidigung war ihm gelungen. Beim Stoßen war Timo der letzte Starter seiner Gewichtsklasse über 94 kg. 140kg im ersten Versuch waren gültig. Im bewältigten zweiten Versuch mit 145 kg war er nur noch 2 kg unter Bestleistung. Mit gestoßenen 150 kg war ihm der Titel nicht mehr zu nehmen. Außerdem hatte er mit 270 kfg im Zweikampf auch die Norm für den C-Kader des BVDG erfüllt.
Der Erfolg der FTG -Heber wurde mit dem zweiten Platz in der Mannschaftswertung und dem zweiten Platz in der Vereinswertung, unter immerhin 42 Vereinen, abgerundet.


Auch bei den Schülermeisterschaften in Frankfurt/Oder konnten die FTG-Heber wieder überzeugen. Bastian und Benjamin Hechler gingen schon am Freitag an den Start. Bastian konnte in seiner Klasse den 3.Platz erkämpfen. Er riss 53 kg und stieß 64 kg. Das waren alles Bestleistungen. Benjamin konnte nach einer zweijährigen Pause mit neuen Bestleistungen (37/54 kg) den 8.Platz erreichen.
Am Samstag war dann der Jahrgang 1998 an der Reihe. Marcel Iwan und Corrado Gambuzza gaben ihr Bestes. Marcel hob mit 36 kg im Reißen und 44 kg im Stoßen neue Bestleistungen und wurde Zenter. Auch Corrado war mit 56 kg im Reißen und 64 kg im Stoßen mit Bestleistung an den Start gegangen, er wurde Siebter in seiner KlaSSE: Melina Trux hatte nicht Nicht den besten Tag erwischt. Mit 55 kg im Reißen und 64 kg im Stoßen konnte sie nur den 12. Platz bei den Mädchen erreichen.
In der letzten Gruppe, dem Jahrgang 1997, ging Jim Lucaq Weber an den Start. Mit der Anfangslast von 85 kg, der Steigerung auf 91 kg und der Bestleistung von 96 kg kam er gut in den Wettkampf. Das Stoßen begann er mit gültigen 102 kg. Die Steigerung auf 108 kg war ebenfalls erfolgreich. Nun wollte er mit 112 kg einen neuen persönlichen Rekord aufstellen. Auch dieser Versuch gelang im und er konnte einen sehr vguten 4. Platz erreichen.
Wenn die Gewichtheber ein oder zweimal in der Woche die Möglichkeit hätten, in der Halle Athletik zu trainieren, wären mit Sicherheit auch bei den Schülern noch Verbesserungen möglich.

Heinz Jürgen Trux

Junge Pfungstädter Mannschaft bleibt auf dem zweiten Tabellenplatz!

22.09.2012 – Zweiter Wettkampftag der Hessenliga

In Pfungstadt, im Trainingszentrum der FTG Pfungstadt, fand am gestrigen Samstag der zweite Durchgang der Hessenliga 2012/2013 statt. Der führende ASC Zeilsheim konnte auch in Pfungstadt seine derzeitige Stärke beweisen und den Wettkampf für sich entscheiden. Die Pfungstädter Mannschaft musste Grippebedingt auf Michelle Bayer verzichten und konnte nur hoffen, ein einigermaßen gutes Ergebnis zu erzielen. Der für Michelle Bayer in die Mannschaft genommene Bastian Hechler brachte für die FTG 50 kg im Reißen zur Hochstrecke und bewies auch mit 59 kg im Stoßen, dass mit ihm in Zukunft zu rechnen ist. Seine 40 Relativpunkte waren eine gute Ausgangsposition für Pfungstadt. Mit Melina Trux ging ein weiterer FTG-Nachwuchsheber an den Start. Mit 52 kg im Reißen und 60 kg im Stoßen konnte sie nicht an ihre Bestleistungen im Reißen und im Stoßen anknüpfen und brachte 34 Relativpunkte zur Mannschaftswertung hinzu.
Auch die beiden anderen Pfungstädter Jugendlichen wussten zu überzeugen. Jim Luca Weber konnte 90 kg Reißen und 109 kg (Bestleistung) Stoßen. Damit blieb er nur 3 kg unter seiner Zweikampfbestleistung und konnte 39,4 Punkte zur Mannschaftsleistung beitragen. Auch Mano Munford konnte, mit Bestleistung im Reißen (71 kg) und 86 kg im Stoßen, überzeugen. Timo Trux brachte mit 49 Punkten die beste Leistung der Pfungstädter zur Mannschaftsleistung bei.
Die Zeilsheimer Mannschaft war wieder nicht zu schlagen. Mit 251,4 Punkten zeigte sie zwar keine neue Bestleistung bleibt aber in der Tabelle an der Spitze. Tobias Smith (67/83) 38 Punkte, Muhammed Bozkurt (100/140 kg) 92 Punkte, Gökhan Bozkurt (80/95) 48 Punkte, Markus Kudelka (111/150) 73,4 Punkte und Luca Eckert (77/95) 17 Punkte waren die Ergebnisse für den ASC Zeilsheim.
Bei der Begegnung TV Elz gegen KSC Langen II erreichten die Elzer 218,2 Punkte und konnten damit den KSV Langen II mit 153,1 als Verlierer nach Hause schicken.
Nach dem zweiten Kampftag hat der ASC Zeilsheim nunmehr 4 Punkte, die FTG Pfungstadt
2 Punkte und der KSV Langen II 0 Punkte. Der nächste Kampftag ist der 13. Oktober. Die Pfungstädter müssen nach Elz und der ASC Zeilsheim muss zur KG Nordhessen.
Aber zuvor finden noch am 29.September die Hessischen Jugend – Meisterschaften statt. Beginn ist in der Sporthalle der Wilhelm-Leuschner-Schule in Pfungstadt um 11:00 Uhr.

Heinz Jürgen Trux